Wähle Deinen Lochkreis

Lochkreis bei Felgen

Was ist der Lochkreis bei Felgen?

Der Lochkreis bei Felgen (LK) ist der Bohrkreis der Radschrauben in der Felge. Dieser beinhaltet eine bestimmte Anzahl von Gewindelöchern. Diese Zahl muss mit der Anzahl an Bohrlöchern in der Radnabe deines Autos übereinstimmen, damit du deine Felgen auf der Bremstrommel bzw. Bremsscheibe befestigst. Nicht jede Felge ist für jedes Fahrzeugmodell geeignet. Ergo: Die Maße von Auto und Felge müssen in Hinblick auf den Lochkreis übereinstimmen. Ansonsten lässt sich das Rad nicht an der Nabe des Fahrzeuges montieren.

Lochkreis bei Felgen

Vergleiche folgende Kriterien, um den passenden Lochkreis zu ermitteln:

– Lochanzahl
– Abstand der Löcher
– Durchmesser des Lochkreises
– Durchmesser der Löcher
– Größe der Radnabenbohrung

Lochkreis bei Felgen - 5 Loch Alufelge von 17 bis 20 Zoll

Lochkreis bei Felgen? Wie finde ich die Anzahl der Bolzenlöcher heraus?

Nichts leichter als das. Die Anzahl der Gewindelöcher findest du mit einem einzigen Blick auf deine alte Felge heraus. Bei einem ganz normalen PKW ist eine Anzahl von drei bis fünf Löchern üblich, größere Nutzfahrzeuge besitzen jedoch oft mehr.

Lochkreis bei Felgen: Beim Motorsport hingegen ist der Zentralverschluss mit nur einer einzigen Zentralmutter bei Felgen beliebt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Reifenwechsel erfolgt in Sekundenschnelle. Außerdem punktet eine Zentralverschluss-Felge durch ihre elegante, schraubenlose Optik. Nachteile gibt es leider auch. Die Auswahl an Leichtmetallfelgen ist begrenzt und auch eine Rückrüstung gestaltet sich umständlich. Das heißt zusammengefasst: Zentralverschlussfelgen sind für den Alltag eher ungeeignet und hauptsächlich für Profi-Rennsportler interessant.

Lochkreis bei Felgen - Schmidtrevolution Shift Softhorn Alufelgen mit Zentralverschluss bis 19 Zoll

Lochkreis bei Felgen - Schmidtrevolution Shift Softhorn Alufelgen mit Zentralverschluss bis 19 Zoll

Lochkreis bei Felgen - Schmidtrevolution Shift Softhorn Alufelgen mit Zentralverschluss bis 19 Zoll

Lochkreis bei Felgen – Wie ermittle ich den Durchmesser?

Achtung: Nicht die Anzahl der Bolzenlöcher allein entscheidet über die Kompatibilität von Felge und Fahrzeug. Um den Lochkreis bei Felgen festzustellen, ist es genauso wichtig, auf den Durchmesser des Lochkreises und der Bolzenlöcher zu schauen. Auch der Abstand der einzelnen Löcher ist ein wichtiger Faktor. Den Durchmesser zu ermitteln, gestaltet sich etwas schwieriger. Denn hier kommt es auf den Millimeter genau an. Gemessen wird bei einer geraden Anzahl von Löchern immer von Lochmitte zu Lochmitte. Alternativ misst du von Lochmitte zur Nabenmitte und verdoppelst anschließend den Abstand.

Aber das geht auch einfacher als mit dem Maßband. Wende dich alternativ einfach an den Fahrzeughersteller oder mache dich im Netz schlau, um den Lochkreis deines Autos zu ermitteln.

Die Lochkreisangabe bei unseren Felgen im Online Shop – Lochkreis bei Felgen

Sobald du die Lochkreisdaten deines Wagens weißt, geht es endlich an die Felgenauswahl. Bei allen unseren Felgen im Katalog findest du Angaben über den Lochkreis. Bei der Tomason TN16 lautet die Bezeichnung beispielsweise: 5×112.
Im Klartext heißt das: Der Lochkreis verfügt über fünf Gewindelöcher mit einem diagonalen Abstand von 112 mm. Et voilà!

Was bedeuten die Felgenmaße im Klartext?

Hier kommt ein kleiner Exkurs. Neben der Lochkreisangabe findest du bei allen unseren Modellen die Felgenmaße. Um bei der gleichen Alufelge zu bleiben: VA 7.50 x 17 ET 47. Doch was heißt das genau?

Hier kommt die Antwort:

7,50 = Felgenbreite in Zoll
x = Kennzeichnung für den Aufbau der Felge, hier: Tiefbettfelge
17 = Felgendurchmesser in Zoll
ET 47 = Einpresstiefe in mm

Das VA steht ganz einfach für Vorderachse. Meist befindet sich danach die gleiche Angabe für die HA bzw. Hinterachse. Sehr oft steht die Lochkreisangabe direkt dahinter. Bei unserer Tomason lautet die vollständige Kennzeichnung also demnach: 7.50 x 17 ET 47 LK 5×112.

Lochkreis bei Felgen – Radnabenbohrung und Einpresstiefe beachten

Neben Lochanzahl und Durchmesser ist außerdem die Radnabenbohrung entscheidend. Damit ist die Bohrung in der Mitte der Alufelge gemeint. Diese muss mit dem Durchmesser der Radnabe übereinstimmen. Oft haben Räder und Fahrzeug jedoch unterschiedlich große Nabenbohrungen. Sitzt das Rad nicht präzise auf der Radnabe, führt das gut und gerne zu einer Unwucht. Abhilfe schaffen Zentrierringe, welche das Mittenloch der Felge auf das passende Maß reduzieren. Keine Sorge, die Montage ist ein Kinderspiel. Du drückst den Ring einfach von innen in die Bohrung. Danach lässt sich die Felge wie gewohnt montieren.

Was ist die Einpresstiefe?

Und wie hängt sie mit dem Lochkreis zusammen? Das lässt sich ebenfalls schnell beantworten. Kurz gesagt: Die Einpresstiefe (kurz ET) bezeichnet den Abstand zwischen Felgenmitte und der inneren Auflagefläche der Felge an der Radnabe. Je kleiner dieser Abstand ist, desto weiter steht das Rad nach außen. Die Spur ist folglich breiter. Viele Fahrer mögen die Optik einer breiteren Spur. Außerdem liegt das Fahrzeug besonders stabil auf der Fahrbahn, was besonders in Kurven von Vorteil ist. Im Rennsport ist deswegen eine niedrige – oder negative – Einpresstiefe besonders beliebt. Aus diesem Grund kommen in der Tuning-Szene auch oft Spurverbreiterungen, auch Distanzscheiben oder Distanzringe genannt, zum Einsatz.

Lochkreis bei Felgen - Tomason TN16 schwarze Alufelgen mit 5 Gewindelöchern bis 20 Zoll

Lochkreis bei Felgen stimmt nicht mit dem Auto überein – Was nun? Lochkreisadapter heißt das Zauberwort!

Die Alufelge deiner Träume passt nicht an dein Fahrzeug? Keine Sorge – mit einem Lochkreisadapter behebst du das Problem einfach und schnell. Der Adapter liegt zwischen dem Radflansch des Autos und der Leichtmetallfelge und hat je nach Seite den Durchmesser der Felge oder den des Lochkreises des Fahrzeuges. Damit kombinierst du auch Fahrzeug und Felge mit abweichenden Lochkreisen und Mittenzentrierungsdurchmessern. Sie bestehen üblicherweise aus widerstandsfähigen und dennoch sehr leichten Aluminium-Legierungen. Mit einer zusätzlichen Eloxalbeschichtung ist der Adapter doppelt vor Korrosion geschützt. Praktisch: Viele der Modelle kommen mit Material- bzw. Dauerfestigkeitsgutachten für eine Sonderabnahme bei der zuständigen Prüfstelle.

Lochkreis bei Felgen: In unserem Sortiment findest du Lochkreisadapter für viele gängige Fahrzeugtypen. Wenn dein Flitzer nicht dabei ist, machen wir natürlich auch Sonderanfertigungen möglich.

Jetzt weißt du, warum der Lochkreis bei Felgen wichtig ist! Endlich. Also worauf wartest du noch? Einfach Alufelgen vergleichen, auswählen & online bestellen. Egal ob für den Audi A4, VW Golf oder Škoda Octavia.

Zu unseren Alufelgen