Wähle Deinen Lochkreis

Fahrzeugtuning – 11 Fakten rund ums Tuning, TÜV & Spartipps

Fahrzeugtuning Definition

Fahrzeugtuning ist die Modifizierung von Fahrzeugen. Tunen, aus dem Englischen für Abstimmen und in Einklang bringen, lassen sich dabei Autos, Motorräder oder LKW. Das Ziel ist es, die Leistung und die Performance zu optimieren oder nach eigenen Wünschen anzupassen. Aber auch optische und akustische Eingriffe zählen dazu.

Hier ein Guide, welche Optionen es in Sachen Fahrzeugtuning gibt, welche Maßnahmen am sinnvollsten sind und was der TÜV davon hält. 4 Top Tipps zum Sparen inklusive!


Fahrzeugtuning – 11 Fakten und Spartipps rund um KFZ-Änderungen

1. Was ist Fahrzeugtuning

2. Fahrzeugtuning Teile

3. Fahrwerktuning

4. Fahrzeugtuning – Felgen und Reifen

5. Karosserietuning

6. Motortuning

7. Auspufftuning

8. Fahrzeugtuning in Deutschland

9. Fahrzeugtuning Firmen

10. Tipps zum Sparen beim Fahrzeugtuning

11. Fahrzeugtuning Werkstatt in Flensburg


//www.alufelgenshop.at/blog/wp-content/uploads/2019/07/Fahrzeugtuning-nicht-nur-mit-Karosserietuning-Fahrwerk-Motortuning-bzw.-Tuning-als-Chiptuning-sondern-auch-Alufelgen-und-Reifen-Oxigin-OX-20-Attraction-Felgen-an-Audi-A5-Coupe-4.jpg

1. Was ist Fahrzeugtuning

Fahrzeugtuning bedeutet, dass Fahrer sich der Feinabstimmung seines Fahrzeugs widmet. Die Individualisierung kann dabei Karosserie, Motor und Fahrwerk betreffen. Und das im weitesten Sinne. So werden Felgen montiert, Zylinder zur Hubraumvergrößerung aufgebohrt oder Softwaremodifikationen vorgenommen, um optisch oder leistungstechnisch mehr herauszuholen. Weiteres Extra – die Performance erhält oftmals ebenfalls ein Update.  

//www.alufelgenshop.at/blog/wp-content/uploads/2019/07/Fahrzeugtuning-am-Ford-Focus-RS-nicht-nur-mit-Karosserietuning-Felgen-Fahrwerk-sondern-auch-mit-Motortuning-bzw.-Tuning-als-Chiptuning.gif

2. Fahrzeugtuning Teile

Ob Fahrwerkeigenschaften oder Design-Updates, Fahrzeugtuning ist bereits seit den 1950er Jahren ein Begriff. Das Tuning, umgangssprachlich auch „Customizing“ genannt, umfasst dabei die Bereiche Motortuning, Fahrwerktuning, Karosserietuning und Interieur-Tuning. Jeder dieser Bereiche benötigt dabei entsprechende Fahrzeugtuning Teile. Je nachdem was erreicht werden soll, wie etwa mehr PS, ein aerodynamischer Auftritt oder eine Tieferlegung, gibt es zahlreiche Tuningteile zur Umsetzung. 

Fahrzeugtuning – Die wichtigsten Bereiche und ihre dazugehörigen Komponenten zur Umsetzung  sind: 

3. Fahrwerktuning

Ein Fahrwerktuning holt ein Fahrzeug aus dem serienmäßigen Einerlei und verwandelt es in ein individuelles Sportpaket. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Optik trifft Performance!

Es sieht einfach besser aus. Die Räder rücken sichtbar in die Radhäuser. 

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Alufelgen und Reifen-Tuning-Felgen-Fahrwerk-VW-Bulli-1024x684

Die bodennahe Trimmlage sorgt für verbesserte Aerodynamik und die wiederum für einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Mal davon ausgenommen, Fahrer gibt nicht mehr Gas als vorher. Außerdem sorgen die verkürzten Federwege für ein optimiertes Fahrverhalten in Grenzsituationen. 

Und wie erfolgt die Tieferlegung? Dies kann auf ganz unterschiedliche Arten umgesetzt werden mit verschieden starken Effekten.

Entweder geht man an die Stoßdämpfer ODER die Federn und tauscht diese aus. Mit dem Wechseln des Dämpfers erfolgt ein Eingriff in die Abstimmung (komfortabel bis straff, jedoch keine Tieferlegung). Und mit kürzeren Federn sinkt das Fahrzeug ein wenig mehr Richtung Asphalt. 

Fahrzeugtuning – Performance durch Tieferlegung

Kombiniert Fahrer beides, optimalerweise von einem Hersteller, so handelt es sich um einen Tieferlegungssatz. Die gibt es wahlweise von Eibach, HR, ST und Co. Die Tieferlegung spielt dabei immer die Hauptrolle. Stabileres Kurven-, Brems- und Beschleunigungsverhalten sind dabei ein netter Nebeneffekt. 

Die Tieferlegungsfahrwerke gibt es dabei auch mit einer manuellen Verstellung, die sogenannten Gewindefahrwerke. Hier lässt sich die Tieferlegung nach belieben verstellen. Nicht umsonst zählen sie zu den Marktführern von Komplettfahrwerken. Aber Achtung: Die Tieferlegung darf sich nur im Tieferlegungsbereich bewegen, der im Gutachten eingetragen ist. 

Wem die manuelle Einstellung zu müßig ist und wer das nötige Kleingeld mitbringt, der ist mit einem adaptiven Fahrwerk gut beraten. Hier erfolgt die Verstellung via Handy-App oder Knopfdruck. 

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Alufelgen und Reifen-Tomason-Felgen-an-VW-Golf-6-GTI

Fahrzeugtuning – Wie tief ist erlaubt bei der Tieferlegung?

Und wie tief ist zu tief? Tja. Hier gibt es keine Pauschalantwort. Leider. Der Gesetzgeber hat keine konkreten Grenzen festgelegt. Daher heißt es: Egal welche Komponenten zur Tieferlegung zum Einsatz kommen – erfolgt ein Eingriff ins Fahrwerk, muss Fahrer vor einer Prüforganisation (TÜV, Dekra etc.) vorstellig werden. Das gilt für Fahrwerke und Tieferlegungsfedern gleichermaßen. 

Unser Tipp: Hauptsache billig ist keine Lösung – ebenso wie selber schrauben (außer Fahrer ist vom Fach).

4. Felgen und Reifen – Fahrzeugtuning 

Zum Fahrwerktuning zählt auch das Verwenden von Kompletträdern. Sprich, neue Felgen und Reifen. Hier bieten sich in der Regel Felgen aus Aluminiumlegierungen an – kurz Alufelgen. 

Fahrzeugtuning – Ganz neu auf dem Markt sind jetzt auch Felgen aus Magnesium.

Fahrzeugtuning - Auto-Tuning mit passenden Felgen und Kompletträder -zb. mit der mbDESIGN-MF1-Felgen-magnesium-forged

Fahrzeugtuning - Auto-Tuning mit passenden Felgen und Kompletträder -zb. mit der mbDESIGN-MF1-Alufelgen-magnesium-forged in schwarz (2)
Fahrzeugtuning - Auto-Tuning mit passenden Felgen und Kompletträder -zb. mit der mbDESIGN-MF1-Alufelgen-magnesium-forged in schwarz

Das sie sich zum Fahren eignen hat der TÜV nicht nur gerade erst bestätigt, sie sind dazu noch besonders leicht. Und das bei einer verhältnismäßig hohen Traglast (hier geht es lang zu weiteren Felgen für hohe Traglast). Damit sind sie perfekt dafür geeignet, zu helfen, die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu steigern.

Um zu erfahren, welche Fahrzeuge jetzt das erste Mal über den Asphalt Rollen – hier entlang zu

Felgen machen erst richtig Laune beim Fahrzeugtuning

Weil es einfach besser aussieht: Beim Fahrzeugtuning mit Alufelgen werden meist Räder mit größerem Durchmesser eingesetzt. Im Optimalfall sind die Räder leichter als ihr Serien-Äquivalent. Dann helfen sie dabei, die ungefederte Masse des Fahrzeugs zu reduzieren, und tragen so zu einer verbesserten Performance bei.

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Alufelgen und Reifen-Borbet-BYFelgen-an-Kia-Stinger

Bedenke jedoch bei den Reifen: Meist greift Fahrer bei einem Satz neuer Kompletträder zu einer breiteren Version der Reifen. Jetzt erhöht sich zwar die Haftung und Stabilität des Fahrzeugs. Die Performance gewinnt. Gerade auf trockenem Untergrund kann eine deutlich höhere Kurvengeschwindigkeit gefahren werden und auch der Bremsweg profitiert. Aber: Der Vorteil mit der Massenreduktion ist dann dahin. Hier heißt es: Entweder, oder!

5. Karosserietuning

Nicht nur unter der Haube, sondern auch die Haube selbst lässt sich tunen mit den richtigen Fahrzeugtuning Teilen. Gut, an die Haube selbst geht kaum ein Fahrer, aber es gibt eine gewaltige Bandbreite an Möglichkeiten, die Außenhülle des Fahrzeugs anzupassen. So lässt sich eine Optik realisieren, die mehr an einen Sportwagen erinnert als an Muttis Twingo. Aerodynamische Effekte inbegriffen. 

Dazu müssen es auch nicht gleich Flügeltüren sein oder das Rundum-Programm in Sachen Chopping, Channeling, Lowering, Sectioning, Cleaning oder Car Wrapping. Ein Spoiler ist oft ein guter Anfang. Außerdem beliebt: Schürzen, Kühlergrill, Endrohr, Schalldämpfer, Stoßfänger, Seitenschweller und Außenspiegel.

//www.alufelgenshop.at/blog/wp-content/uploads/2019/07/Fahrzeugtuning-nicht-nur-mit-Karosserietuning-Fahrwerk-Motortuning-bzw.-Tuning-als-Chiptuning-sondern-auch-Alufelgen-und-Reifen-Tuning-BMW-Felgen-gepfeffert.jpg

6. Motortuning

Kommen wir zum Eingemachten, dem Motortuning. Hier ist die Leistungssteigerung oberste Maxime. Den meisten Eingriffen ist gemein, dass für die Verbrennung im Motor mehr Sauerstoff vorhanden sein soll. Denn je mehr Sauerstoff, desto mehr Kraftstoff kann verbrannt werden. Natürlich mit dem Endziel, die Geschwindigkeit zu erhöhen. Die Feinabstimmung des Motors kann dabei auf verschieden Arten erfolgen.

Es können, je nach Motor, Turbolader oder Kompressor gegen leistungsoptimierte Komponenten getauscht werden, um mehr Power aus dem Motor zu holen. Turbolader wie auch Kompressor sind eine sinnvolle Ergänzung bei einem Chiptuning, wenn Fahrer spürbare Mehrleistung erzielen will.

Fahrzeugtuning nicht nur mit Karosserietuning, Felgen, Fahrwerk, sondern auch mit Motortuning - Tuning als Chiptuning mit einer KRAFTBOX POWERBOX für mehr Leistung des Motors (1)
Fahrzeugtuning nicht nur mit Karosserietuning, Felgen, Fahrwerk, sondern auch mit Motortuning - Tuning als Chiptuning mit einer KRAFTBOX POWERBOX für mehr Leistung des Motors (2)

Fahrzeugtuning – Schnell, schneller, Chiptuning

Apropos, insbesondere das Chiptuning ist seit Jahren besonders angesagt und bei der Leistungssteigerung moderner Motoren meist unverzichtbar. Ein Steuergerät, das einen Chip enthält, regelt den Motor. Auf diesem Chip laufen die Fahrzeugdaten zusammen, die Sensoren im Fahrzeug sammeln. Statt großartig herumzuschrauben wird bei einem Chiptuning in die Software, also praktisch in diesen Chip, des Fahrzeugs eingegriffen. Auf diese Weise lässt sich mehr Drehmoment und Leistung realisieren. 

Doch gilt bei einem Chiptuning Vorsicht, schließlich verursacht es einen höheren Verschleiß. Wer hier auf unerfahrene Werkstätten setzt oder einfach zu viel herausholen möchte, der kann mit ungeahnten Folgekosten rechnen.

Fahrzeugtuning: Weitere Maßnahmen eines Motortunings sind der Wechsel des Luftfilters, das Säubern, Glätten und Polieren von Ansaug- und Abgaskanälen. Letztere lassen sich auch für eine Leistungssteigerung vergrößern. Eine Hubraumvergrößerung ist zwar eine umständliche und extreme Maßnahme, doch die Leistung, vor allem im unteren und mittleren Drehzahlbereich, deutlich steigert.

7. Auspufftuning

Fahrzeugtuning in Sachen Auspuff ist ungemein beliebt. Schließlich kann Fahrer hier gleich mehrere Fliegen mit einem Umbau schlagen: Sound, Optik und Leistung. Denn gleich in allen drei Bereichen gewinnt ein Fahrzeug durch eine Sportauspuffanlage. 

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Reifen-Felgen-Luftfahrwerk und Fahrwerk, hier von Autoteile-Kassens ans Golf-5

Je nach Ausführung ist ein Sportauspuff auch in der Lage mehr Leistung aus dem Fahrzeug zu holen. Bis zu 10 % Leistungszuwachs kann möglich sein. Hierbei zu beachten ist, dass meist eine komplette Auspuffanlage gegen ihr sportliches Pendant gewechselt werden muss.

8. Fahrzeugtuning in Deutschland – Was ist beim Auto-Tuning erlaubt

Tja, hier gibt es allerlei Regelungen zu beachten. Geregelt sind diese in der StVZO § 19. Darin ist ersichtlich, in welchem Fall die Betriebserlaubnis erlischt. Dies geschieht beispielsweise, wenn beim Fahrzeugtuning Modifikationen durchgeführt werden: 

– und es in irgendeiner Form eine Verkehrsgefährdung erwarten lässt

– der Fahrzeugart

– die negativen Auswirkungen auf das Abgas- und Geräuschverhalten haben

– und die “vierte Alternative” eintrifft. Sprich, wenn ein Bauteil anbauabnahmepflichtig ist und keine Anbauabnahme stattgefunden hat. 


Allgemein gilt: 

Jede Komponente, die in einem Fahrzeug verbaut wird, kann zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führen. Aus und vorbei mit der Straßenzulassung. Besser sind da Anbauteile, die über ABE (allgemeine Betriebserlaubnis) oder Teilegutachten verfügen.


Fahrzeugtuning und der TÜV

Die ABE muss Fahrer in der Regel einfach nur dabei haben. Sofern beim Einbau alle Auflagen erfüllt wurden, entfällt die Eintragung und Fahrt zum TÜV. Entspricht der Rest der Baugruppe nicht dem Serienzustand, ist eine Einzelabnahme jedoch wieder vorgeschrieben. Du bist dir nicht sicher? Kontaktiere einfach die nächste Prüfstelle. 

Verfügt die Komponente über ein Teilegutachten, dann muss bei der Prüfstelle (TÜV/ DEKRA etc.) eine Anbauabnahme erfolgen. Dann werden Fragen geklärt wie: Ist die Komponente korrekt verbaut? Wurden alle weiteren damit im Zusammenhang stehenden Dinge berücksichtigt? 

9. Fahrzeugtuning Firmen

Die Zeiten geschmacklos verbauter Fahrzeuge ist vorbei. Mittlerweile gibt es zahlreiche Firmen, die sich einem professionellen, gediegenem Tuning verschrieben haben und einen guten Ruf in der Republik genießen. Hier die 5 wichtigsten Fahrzeugtuning Firmen, von denen Fahrer gehört haben sollte. 

  1. ABT

Das Unternehmen konzentriert sich auf Fahrzeuge aus dem Hause Audi, VW, Seat und Skoda, genießt eine ausgezeichnete Reputation und schaut auf viele Jahre Erfahrung zurück. Gegründet 1991 zählt ABT als Fahrzeugtuning Spezialist 2017 bereits 170 Mitarbeiter und schaut auf eine erfolgreiche Motorsportgeschichte. Schneidige ABT Sportsline Alufelgen und Kompletträder gibt es auch im Felgenshop!

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Felgen und Reifen- abt-sportsline-felgen-audi-vw-skoda-seat-tuning-auto-alufelgen (3)

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Felgen und Reifen- abt-sportsline-felgen-audi-vw-skoda-seat-tuning-auto-alufelgen (2)
Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Felgen und Reifen- abt-sportsline-felgen-audi-vw-skoda-seat-tuning-auto-alufelgen
  1. Alpina

Alpina frönt ganz der weißblauen Leidenschaft und konzentriert sich ganz auf die Veredelung von BMW. Die Kooperation mit der BMW AG ist der Grundstein des Erfolges.

  1. Brabus

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Reifen-Alufelgen-Brabus-Felge-Monoblock-F-Liquid-TitaniumAuch die Sternenträger benötigen hie und da etwas mehr Power. Oder Performance. Oder einen starken Auftritt.

Dann ist Fahrer bei Brabus goldrichtig.

Ob exklusive Innenausstattung oder mehr Leistung – Brabus realisiert kultiviertes Tuning und zählt nicht umsonst zu den Top-Adressen in den Reihen der Fahrzeugtuner.

Geeignet auch für Smart und Maybach. Jetzt mit Brabus Alufelgen nachrüsten!

  1. Haman

Angefangen 1986 mit dem Tuning von BMW nahm Haman 2002 den Sprung und bietet mittlerweile die nachrüstung 10 verschiedener Fahrzeugmarken. Das Resultat: Haman genießt nicht nur weltweit eine ausgezeichnete Reputation, das Unternehmen ist auch eines der größten seiner Branche. 

  1. MTM – Motoren Technik Mayer

Der Ex-Audi Ingenieur Roland Meyer gründete MTM. Wo er zuvor bei Audi dabei half, den Fünfzylinder-Turbomotor zu konstruieren, fokussiert er sich in seinem eigenen Unternehmen auf Motorsteuergeräte. Die optische Veredelung spielt keine Rolle in dem in Wettstetter Unternehmen.

10. Fahrzeugtuning – Tipps zum Sparen beim Tuning

Tja, umsonst ist bekanntlich nichts im Leben, außer der Tod. Wer beim Tuning daher auf das Budget im Hinterkopf behalten will, der investiert in Tuningteile, die wirklich Sinn machen. In der Heerschar angebotener Komponenten gar nicht so einfach. 

Welche Bauteile und welche Veredelungen optisch den größten Gewinn erzielen ist die eine Frage. Die andere Frage ist, welche dein Fahrzeug performance-technisch besonders weit nach vorne bringen. Beides beantworten wir hier.

Die Zauberwörter lauten: Prioritäten setzen! Und das richtig!

Tipp 1 – Wer billig kauft beim Fahrzeugtuning, kauft teuer!

Gespart wird nicht an der Qualität der Einbauteile, sondern eher an der Quantität. Lieber weniger und dafür gute Komponenten wählen, besonders wenn es unter die Motorhaube geht. Ansonsten drohen Folgekosten oder das Zubehörteil ist eher früher als später wieder defekt. 

Tipp 2: Sichtbarkeit! 

Wer optisch den Wagen aufwerten möchte, greift am besten zu gut sichtbaren Zubehörteilen. Vielleicht nicht unbedingt starten mit Heckspoiler, Sportbremsen, Schweller oder Sportgrill, wenn das Budget eine Rolle spielt. Felgen sind da weitaus offensichtlicher. Modern, nicht zu klein und sportlich sollten sie sein. Da gibt es bereits auch schon zahlreiche Modelle im mittleren oder unteren Preissegment, die mit entsprechenden Nabendeckel den Original-Felgen zum verwechseln ähnlich sehen.

Der nächste sinnvolle Schritt wären das Fahrwerk. Eine Sportfahrwerk lässt die Räder optisch satter in den Radhäusern verschwinden. Zudem sorgt es für spürbar verbesserte Performance dank strafferer Auslegung (sofern kein Komfort-Fahrwerk gewählt wurde) und bringt den Wagen dem Asphalt näher. Damit sieht das Fahrzeug nicht nur besser aus, es fährt sich auch deutlich sportlicher. Wer dann noch Kleingeld übrig hat, ist mit einem sportlichen Endschalldämpfer gut beraten. Der kostet nicht die Welt, sorgt für einen satten Sound, sieht kernig aus und ist für überschaubares Geld zu kaufen.

Tipp 3 zum Fahrzeugtuning – Vergleiche!

Fahre gleich zu mehreren Werkstätten und hole dir Angebote ein! Diese kannst du dann vergleichen. Außerdem lohnt es sich auch, Tuningteile im Internet zu bestellen, um deine Kosten zu senken.

Bei Sitzen, sehr hochwertigen, seltenen Rädern etc. sind gebrauchte Teile ebenso eine Option. Ebenso kann eine DIY-Werkstatt, bei unkomplizierten Einbauten, eine Möglichkeit sein, um finanziell nicht aus den Vollen zu schöpfen.

Tipp 4 – Sparen will gelernt sein beim Fahrzeugtuning

Auf Angebote warten oder auf Auslaufmodelle setzen. Genauso kann es lohnen, in der Nebensaison Zubehör zu erwerben, wenn die Preise fallen. Oder einfach mal nach einem Rabatt fragen. Vielleicht hat Fahrer ja Glück, insbesondere wenn er mehrere Teile kauft.

Eine weitere Option können Sammelbestellungen innerhalb von Communities sein. Sind mehrere Fahrer auf der Suche nach den gleichen Teilen, dann können hier oft Rabatte abgegriffen werden. Nicht selten erhalten Tuning-Clubs auch Vergünstigungen bei bestimmten Anbietern. 

Fahrzeugtuning - nicht nur mit Karosserietuning, Fahrwerk, Motortuning bzw. Tuning als Chiptuning, sondern auch Alufelgen und Reifen-Keskin-Felgen-an-Audi-A3

Fazit – Tuning Kosten

Bedenke: Gerade beim Fahrwerk und Motor hört der Spaß, sprich das Sparen, beim Auto wirklich auf. Das kann nicht nur für Ärger beim TÜV führen, sondern auch zu langfristige Schäden. 

Ein Beispiel: Billiges Chiptuning bei einem Hinterhof-Tuner kann bereits bei 200€ starten. Folgekosten und Wertverlust des Fahrzeugs inklusive. Lieber auf eine vernünftige Tuning-Box setzen. Der Preis liegt hier bei ca. 490€ plus Einbau. Die Investition zahlt sich aber in der Haltbarkeit aus, wie es bei vielen Komponenten den Fall ist.

Nicht vergessen: Die Eintragung beim TÜV oder DEKRA kostet ebenso Geld. Die Höhe der Kosten vorher anfragen und nicht vergessen mit einzukalkulieren. 

11. Fahrzeugtuning Werkstatt in Flensburg

Wer in der Nähe von Flensburg wohnt oder Lust auf einen Ausflug in den hohen Norden hat, der kann eine Reihe von Umbaumaßnahmen in der hauseigenen DF-Werkstatt durchführen lassen. Ob Kompletträder, Spurplatten, Fahrwerke oder Chiptuning – die perfekt auf komplexe Umbauarbeiten ausgelegte KFZ-Meisterwerkstatt baut auf Wunsch die zuvor bestellten Fahrzeugteile ein. Auch übernimmt die Werkstatt Achsvermessung und TÜV-Eintragungen oder kümmert sich um weitere Service-Arbeiten. Die Spezialisten empfehlen beim Fahrzeugtuning – du entscheidest. 


Vielleicht interessiert dich auch:

Neue Felgenhersteller 2019
Wie Profiltiefe messen? – 5 einfache Möglichkeiten
Was ist der Unterschied zwischen Sommerreifen und Winterreifen?
Sommerreifen kaufen Tipps
Lochkreis bei Felgen
Was ist die Spureinstellung?
Wie kann ich meine Felgen richtig reinigen?
Ab wann Sommerreifen 2019?
Felgen Design: Welche Felgen gibt es? 31 echte Leckerbissen zeigen es dir!
Winterfelgen und Winterreifen kaufen – 11 Fakten & Tipps zum Sparen
Unwucht der Räder erkennen